Fallstudie

Nachhaltigkeit in der Lieferkette von Mars

Überblick

Wir arbeiten seit 2018 mit Mars zusammen und unterstützen bei der Umsetzung und kontinuierlichen Verbesserung der „Supplier Advance“-Initiative, einem Nachhaltigkeitsprogramm für Lieferanten. Die zentralen Zielsetzungen dieser Arbeit sind:

  • Der Aufbau einer robusteren Lieferkette, in der die nachhaltigen Wachstumsziele von Mars erreichen werden können.
  • Die Unterstützung der Lieferanten, um Angebote von externen Expert:innen abzurufen, Teams vor Ort einzubeziehen und Technologien für den Austausch mit Arbeiter:innen einzusetzen.
  • Ermutigung der Lieferanten, sich an langfristigen Veränderungsprozessen zu beteiligen und ihre Performance in ausgewählten Bereichen zu verbessern.

Diese Ziele bauen auf der Erkenntnis, dass es schwer ist, mit rein auditorientierten Prozessen signifikante Veränderungen vor Ort zu bewirken.

Die Herausforderung

Mars wollte zusätzliche Wege finden, seine Beziehungen mit strategischen Lieferanten zu stärken. Der Austausch mit und die Unterstützung für die Lieferanten sollte verbessert werden, um positive Veränderungen in ihrem Arbeitsumfeld zu erreichen.

Die größten Herausforderungen für das „Supplier Advance“-Programm waren:

  • Lieferanten in das Programm einführen, mit Rücksicht auf die vorherrschende „Auditmüdigkeit“
  • Ziele, Bedarf und Nutzen des Programms vermitteln
  • Compliance mit grundlegenden Anforderungen sicherstellen und neue Wege für kontinuierlichen Verbesserungen aufzeigen
  • Verschiedene Dialogformate mit den Lieferanten fördern
  • Fortschritte und Ergebnisse effizient nachverfolgen

Unser Ansatz

Wir legten besonderen Wert darauf, die Lieferanten kennenzulernen, um ihren spezifischen Kontext und kommerzielle Anreize zu verstehen. Wir bauten vertrauensvolle Arbeitsbeziehungen auf, erstellten die „Advance“-Verbesserungspläne gemeinsam mit den Lieferanten und unterstützen bei der Einbindung der Führungsebene in den Umsetzungsprozess.

Im Jahr 2019 führten wir mehrere menschenrechtliche Folgenabschätzungen bei den Lieferanten im Vereinigten Königreich durch. Wir führten Gespräche mit einer Vielzahl von Stakeholdern - vom Agenturpersonal und der Belegschaft bis hin zu den Geschäftsführer:innen. Diese Austausche ermöglichten es uns, wichtige Verbesserungsbedarfe zu ermitteln und diese mit jedem Lieferanten zu besprechen. Das Hauptziel bestand darin, dass sie selbst festlegen würden, wie sie auf die festgestellten Defizite reagieren wollten. Wir wollten es vermeiden allgemeine Antworten auf spezifische Herausforderungen zu geben.

Ergebnisse

Wir suchten die Lieferanten erneut auf, um zu erfahren, welche Fortschritte sie seit der ursprünglichen Untersuchung erzielt hatten. Mit Freude stellten wir fest, dass ein echter Wandel dahin gehend stattgefunden hatte, wie das Management über die Einbeziehung der Belegschaft dachte – beispielsweise durch die Schaffung von mehr Möglichkeiten für die Mitarbeitenden, Bedenken zu äußern oder durch Vorschläge, wie Arbeitnehmevertreter:innen in wichtige Entscheidungen und die Umsetzung einbezogen werden können.

Eines der Ergebnisse war, dass die Lieferanten und Mars in ihrer Zusammenarbeit nun offener miteinander umgingen. In der Zwischenzeit hatten die Lieferanten Initiativen implementiert, die darauf ausgerichtet waren, das Leben der Mitarbeitenden in den Fabriken zu verbessern. Diese reichten von der Anhörung der Arbeitnehmenden und Lohnerhöhungen bis hin zur Neugestaltung der Schichten und dem Schutz und der Entschädigung der Mitarbeitenden im Zusammenhang mit Schichtverschiebungen, die auf Störungen der Lieferkette des Kunden und einen Mangel in Bezug auf ein bestimmtes Produkt zurückzuführen waren.

Was unsere Kunden sagen
Aurelie Gouverneur, Thriving People Senior Manager, Mars

" Das Team von twentyfifty hat uns geholfen, unseren Lieferantenstamm wirklich gut kennenzulernen, und neue Arten von Gesprächen zu führen. Daraufhin haben unsere Lieferanten Maßnahmen ergriffen, um die Beziehungen zu ihren Angestellten zu verbessern. Das Fachwissen und die Moderationsfähigkeiten des Teams von twentyfifty waren von entscheidender Bedeutung für diesen Erfolg."

 
Projektdetails
Kunde Mars
Sektor Einzelhandel & Konsumgüter
Unsere Leistungen Sorgfaltsprozesse integrieren, Auswirkungen verstehen
Funktionen Senior Programme Manager Sustainability, Global Manager Supplier Sustainability
Dauer  3 Jahre
Unserer Erfolgsfaktoren


Stakeholder-Einbindung


Veränderungsmanagement

Weitere Projekte

Ihr Weg zum

nachhaltigen Unternehmen